20.8.2017, Tag 2

Ausstellung im Vogtland


Wir konnten unseren Erfolg von gestern wiederholen 😁. Ich bin total Happy 😊!


Abraxa- Hope V1 😘 offene Klasse und Res.CAC, 2. Beste Hündin

Ausstellung im Vogtland
19.8.2017


Abraxa- Hope V1 😘 offene Klasse und Res.CAC, 2. Beste Hündin

XXL Ausstellung in  Hessen
Abraxa - Hope
29.7.17 SG
30.7.17 V

Schönster Weiss Schwarzer

Wie eine spontane Entscheidung für Verblüffung, Belustigung, Unsicherheit und letztlich Freude aller sorgte.....

Im Leben läuft es bekanntlich, nicht immer rund. Es gibt Phasen, da stößt man an seine Grenzen, ist deprimiert und denkt sich wo liegt der Fehler. Gibt man nun auf, lenkt man sich ab oder probiert man sogar, aus der Not heraus, etwas Neues?

Ich glaube jene Gedanken könnten im letzten Jahr meine Motivation gewesen sein, eine spontane Entscheidung zu treffen. Eine Entscheidung, die es in sich hatte und dessen Tragweite ich mir erst später bewusst werden sollte.

Im Juni saßen wir, nach einem Ausstellungstag in Norderstedt, in gemütlicher großer Runde zusammen. Wie so oft ist es in der Freizeit das Schönste mit Freunden & Bekannten zu reden, zu essen, zu trinken und einfach Spaß zu haben.

Richtig Spaß sollten wir schnell bekommen, als die gerichtete Frage an unsere holländischen Freunde erklang :,, Annemarie hast du schon gehört, dass Yvonne Abraxa beim Biathlon im Goldcup gemeldet hat? " Die ersten Reaktionen ließen nicht lange auf sich warten. Verblüffung und Skepsis war in den Gesichtern zu lesen.

Was sollte schon passieren? Der Neufundländer liebt das Wasser. Ich selbst bin als Kind in der Schwimmhalle groß geworden.

Wie blauäugig von mir! Fragen an mich, hast du eine Weste, ein Geschirr, einen Anzug, kennst du die Anforderungen konnte ich nur verneinen.

Du musst zum Beispiel raus schwimmen, dich regungslos stellen, deine Füße müssen nach oben zeigen. Du darfst dem Hund, wenn er dich rettet nicht helfen, auch nicht mitschwimmen. Füße nach oben? Gemeinsam haben wir darüber Tränen gelacht.

Das schien ja der Oberknaller zu werden. Mensch Yvonne in Dänemark kennen uns alle, nicht das wir die nächsten Jahre dort mit gesenktem Haupt laufen müssen.

Unsere holländischen Freunde zeigten mir an diesem Abend noch Videos über Wasser-Rettung und Ausrüstung, auf dem Tablett.

Die Aussage :,, Ich arbeite mit der Bindung meines Hundes. ", konnte nicht die Zweifel der anderen ausräumen. Eine unverblümte Ehrlichkeit sozusagen und wie sich noch raus stellte, auch hilfreiche Truppe.

Yvonne 4 Wochen habt ihr ja noch Zeit bis zum Goldcup. Eigene Unsicherheit ergriff mich. Was hatte ich mir da bloß selbst eingehandelt?

Ein wunderschönes Ausstellungswochenende in Norderstedt ging zu Ende. Zu Hause ließ ich erst mal alles setzen, mit der Erkenntnis fast niemand glaubte an uns. Das Thema Goldcup verdrängen? Kneifen, sich drücken? Ich hatte mitgelacht, über mich selbst gelacht. Bekanntheitssteigerung durch Blamage? Wer zuletzt lacht, lacht am besten, heißt es schon in einer Fabel? Ein Umdenken begann und mein Ehrgeiz wurde geweckt.

Ich suchte im Internet die dänische Neufundländerclubseite. Ich kopierte mir den Anforderungstext und übersetzte ihn mir, mit einem Übersetzungsprogramm. Ich fragte nach. Ich nahm die Unterstützung von unseren holländischen Freunden dankend an, mir ein Geschirr und eine Weste vor Ort zu borgen. Ich bestellte mir einen einfachen Schwimmanzug.

Ich begann mich der Herausforderung zu stellen.

Ca. 4 Wochen Zeit blieb uns zum Trainieren. Jetzt faul sein schien keine kluge Option. Die bessere Option war jetzt wirklich sich dessen bewusst werden, zu trainieren und die anderen daran teilhaben zu lassen. Wir sollten, ja wollten zumindest unser Bestes geben, denn nur so bliebe uns bei versagen die große Peinlichkeit erspart.

Biathlon beinhaltete nach der Recherche demzufolge 2 sogenannte Prüfungsinhalte. Der erste Teil nannte sich SOR ( Schwimm - und Rettungsprüfung). Beim SOR zeigt der Hund, dass er frei schwimmen kann, 50 Meter, ohne den Besitzer (der mit schwimmt) anzuschwimmen , auf ihn zu schwimmen oder beim schwimmen zu kratzen. Im Idealfall sollte der Hund neben dem Besitzer frei schwimmen.

Beim SOR zeigt der Hund, dass er in der Lage ist, ein befindliches Objekt, aus ca. 10 Meter Entfernung, zu holen und am Ufer / Land abzulegen. Leckerlis geben ist nicht erlaubt.

Der letzte Inhalt der SOR Prüfung besteht darin, dass der Besitzer ins Wasser geht und schwimmt. Ein Prüfer hält den Hund am Ufer fest und fordert den Besitzer irgendwann auf im Wasser zu stoppen. Der Hund muss mindestens 15 Meter schwimmen, um den Besitzer zu erreichen und ihn dann an das Ufer schleppen. Beim retten/schleppen muss der Besitzer passiv sein. ( Füße zeigen nach oben, wie es unsere holländischen Freunde prophezeiten ) Diese 3 Inhalte der SOR Prüfung ergeben eine Gesamtpunktzahl und den ersten Teil vom Biathlon.

 

Der zweite Prüfungsinhalt für Biathlon, folgt an einem anderem Tag , nach der bestandenen 3teiligen SOR Prüfung. Hier hieß es, du musst mit deinem Hund in den Ring. Das Ausstellen macht mir Freude. Abraxa und ich sind ein eingespieltes Team im Laufe der Zeit geworden. Ich dachte, dass könnten wir schaffen, wenn da nicht noch die vorherige Hürde SOR zu nehmen wäre. Soweit die Theorie. Die Praxis sah so aus, dass ich schnell feststellte, allein ist das nicht zu schaffen. Es entstand nicht nur ein erheblicher zeitlicher Mehraufwand. Ich benötigte wenigstens 1 Person am Ufer , um die Rolle des Prüfers zu übernehmen und den Hund festzuhalten, während ich schwamm. Mitgehangen , mitgefangen? Mein Mann ließ mich nicht im Stich. Ein großer Vorteil für uns beim Training war, die Entfernung zum Wasser ,geschätzte 5 Minuten. Was nützt es jedoch das Wasser fast vor der Haustür zu haben ? Ich musste mich auch entschließen und den eigenen Schweinehund überwinden. Das bedeutete zum Beispiel auch früher aufstehen, trainieren vor dem Dienst oder nach dem Dienst , egal wie sich das Wetter gestaltete. Aber was blieb mir anderes übrig? Ich hatte uns spontan angemeldet und musste jetzt da durch.

Erlernen , wiederholen ,Freude und konditionieren sollte unser Motto beim Training werden. Am Wasser angekommen begann ich zu schwimmen. Währen dessen hielt mein Mann Abraxa am Ufer fest. Die Freude war groß , als ich sie rief und sie tatsächlich auf mich zu geschwommen kam. Ich hielt mich an ihrem Fell fest und gab das Kommando zurück. Der Anfang war gemacht und voller Euphorie dachte ich so kann es weiter gehen. Natürlich wäre das zu einfach, wie sich schnell herausstellte. Abraxa saß am Ufer , ich begann einen Dummy ins Wasser zu werfen und gab ihr das Kommando den Dummy zu holen. Abraxa machte nichts dergleichen. Ich wiederholte die Übung , ging mit ihr zusammen ins Wasser , gab ihr den Dummy , schwamm mit ihr zurück. Ich übertrug diese Übung an Land und dachte gut versuchen wir es mit Trockenübung. Abraxa wollte weder den Dummy holen , geschweige ihn im Maul halten oder tragen. Diese Übung empfand ich ursprünglich als einfachste , ein Irrglaube . Ich dachte gut, du musst den Dummy interessant für sie machen. Ich zeigte ihn ihr aufgeregt, warf ihn , rannte hin und machte mich ziemlich zum Narren . Ausharren? Geduld ist nicht meine Stärke. Das nebeneinander frei schwimmen funktionierte auch nicht sofort. So versuchte ich es mit hinterher schwimmen, in dem ich schneller als Abraxa war .In der Wende kürzte Abraxa ihren Weg ab , berührte mich und auch das war nicht erlaubt. Ich arbeite mit der Bindung zu meinem Hund? Sollte mir jene zum Verhängnis werden ?

Ich nutzte das öffentliche Medium und postete Trainingseinheiten. Ich erhielt Zuspruch , daraus resultierend weitere Motivation. Mein Mann föhnte Abraxa nach dem Training , selbst das hatte ich in der damaligen Spontanität nicht bedacht. Annemarie erklärte mir in Norderstedt , in der Prüfung könnte der Prüfer einen Dummy oder Holzblock werfen. Einen Holzblock hatte ich nicht zur Verfügung, auch keinen Laden in der Nähe ,um jenen schnell zu kaufen. Aber ich hatte einen kreativen Mann zur Hand. Er sägte mir mehrere unterschiedlich lange Holzstücke , verzierte sie mit Muster. Am Wasser blieb das Problem , das Holzstück für Abraxa interessant zu machen. So sehr ich das Wesen von ihr bisher schätzte, dieses nicht aus der Ruhe bringen lassen , schien es hier nicht förderlich. Ich musste mir etwas einfallen lassen. Ich nahm 2 Haargummis und ein Leckerli. Die Spagettihundestange band ich mit den Haargummis am Holzstöckchen fest und siehe da , es wurde für Abraxa interessant. Allerdings begann sie schon im Wasser , das Leckerchen im Wasser abzuknabbern. Unzählige male wiederholten wir diese Übungen, mit Leckerchen , begannen ohne Futter . Leckerchen waren ja in der Prüfung nicht erlaubt. Wie sollte ich Abraxa allerdings dazu bringen, ihr Stöckchen am Ufer abzulegen? Ich rief hierher , rannte wenn sie kam zurück , gab ihr an Land ein Leckerchen , rannte mit ihr gemeinsam .

Im Internet erhielt ich dann einen hilfreichen Tipp. Yvonne ich rate dir eine andere Umgebung zu nutzen. In Dänemark ist auch eine neue Umgebung . Wie würde sich Abraxa dort verhalten, andere Geräuschkulisse ,mit Wellengang umgehen? So kam es ,das wir ein anderes Gewässer zum Training suchten . Wir vollzogen hier alle 3 Trainingsinhalte der bevorstehenden SOR Prüfung . An diesem Tag dachte ich wir sind vorbereitet. Ich war unheimlich stolz auf Abraxa, denn sie hatte alles gemacht , was ich von ihr erwartete.

Im Juli fand der Goldcup statt. Wir reisten etwas früher nach Dänemark, denn meine Neugier ,wie sich Abraxa vor Ort anstellten würde, stieg. In Nyborg probierten wir es aus , mit Geschirr ,ohne Mitstreiter . Auf unsere holländischen Freunde war Verlass , Sieger der Herzen würden wir .

Der ´Tag der SOR Prüfung war gekommen. 2 sehr nette Prüfer begleiteten uns. Wir erreichten volle Punktzahl und den Hinweis Abraxa sei intelligent . Wir hatten es geschafft und ich war überglücklich. Zurückgekehrt machte die frohe Botschaft in unserer Truppe die Runde.

Was sollte schon passieren , dachte ich anfangs blauäugig ?

Das was jetzt geschah , hätte keiner zu träumen gewagt .

Der zweite Prüfungsteil für Biathlon ,am nächsten Tag starten im Ring. Abraxa wurde zurecht gemacht, gekämmt , geföhnt. Geschnitten wurde sie schon in Norderstedt , von Freunden. Wir versammelten uns im Einlaufzelt, liefen nach unseren Startnummern ein . Die Richterin Susanne Laurcen aus Dänemark wurde vorgestellt und erklärte das das Richten etwas anders verliefe , als bei anderen Ausstellungen. Hier ginge es um Wasserarbeit , ausschlaggebend sei zum Beispiel nicht eine rassestandarttypische Farbe. Die Beurteilung erfolge nach Kriterien hinsichtlich der Qualität für Wasserarbeit, Anatomie, Bewegung und ob die Rute kräftig ist. Wir mussten einzeln ein Dreieck laufen . Im Einlaufzelt wartend dachte ich, wir laufen es richtig, so wie wir es gelernt hatten. Wir erliefen uns den 2. Platz. Ein toller Erfolg im Goldcup und eine tolle, jubelnde Stimmung im Hintergrund unserer deutsch- holländischen Truppe. Zurückgekehrt wollte ich mit Abraxa das Einlaufzelt verlassen, als Annemarie sagte nein Yvonne warte, jetzt wird der Biathlonsieger gekürt. Ich guckte skeptisch und wartete. Die Richterin Susanne Laurcen machte es sehr spannend. Sie begann von hinten , 8 Teilnehmer , 8. Platz , machte Ausführungen zu den Hunden. Als die Richterin bei Platz 3 anlangte und ich immer noch wartend im Zelt mit Abraxa stand , wurde mir komisch , bei Platz 2 wurden wir auch nicht aufgerufen. Wartend im Zelt stiegen mir die Tränen in die Augen . Die Stimmung draußen war unbeschreiblich, heizte sich auf . Es wurde applaudiert. Als die Richterin Susanne Laurcen verkündete und Biathlonsieger ist Abraxa , konnte ich nicht mehr an mir halten. Ich blendete das Drumherum völlig aus , dieses ausgeschüttete Adrenalin steckte meine Abraxa beim laufen noch einmal an. Diesen Goldcup 2017 werde ich so schnell nicht vergessen.

Ich bedanke mich bei Allen, die uns unterstützen , mit uns mitfieberten , an uns begannen zu glauben und sich letztlich so mit uns freuten !

Eine Geschichte , die das Leben schrieb.

Und das Ende der Geschicht `?

Schließt sich eine Tür, verzage nicht ,

aber bedenke besonnen,

denn nicht jede spontane Entscheidung - rückt dich wieder

ins rechte Licht ;-).


 

Dänemark 7/2017

Abraxa ist Biathlonsieger geworden 😍😊!

( Gesamtpunktzahl aus Wasserarbeit und Show )

Ich hatte Tränen in den Augen und liebe meine Abraxa 😉einfach genial ....die

Richterin Susanne L. hat die Platzierungen sehr spannend gemacht....

Juli 2017 Dänemark


Abraxa hat in der Show Wasserarbeit Platz 2 erreicht .

Abraxa - Hope erlief sich in Norderstedt, an beiden Tagen, ein Vorzüglich. Sie war nun das erste mal nach ihrem Wurf ,wieder im Ring und hat es toll gemacht .

Norderstedt,
Balou The Great 💙 ,
Platz 2 an beiden Tagen
Supi Nadja & Michael

Fed Cup 17

Bella Bellini

Babyklasse

Platz 3 ; Platz 2

Internationale Ausstellung Erfurt 5/17

Antonia - Alba Faundland

offene Klasse Hündin

V3

Happy Easter Show 4/17

Babyklasse Hündin

Bella Bellini

VV3

Happy Easter Show 4/17

Antonia Alba Faundland

offene Klasse Hündin

SG3

06/2016


Abraxa erlief sich in Norderstedt, in einer sehr stark besetzen offenen Klasse /

Hündinnen , im Regen ein Vorzüglich

 

 

 

Internationale

Rassehunde-Ausstellung

Neumünster am 06. Juni

2016

Richterin: Phyllis Poduschka-Aigner (A)

 

Abraxa erhielt ein SG- offene Klasse- Hündinnen.

Abraxa erhielt am 29.5.2016 in Burgstädt ein Vorzüglich , offene Klasse Hündinnen.

Happy Easter Newfy Show / Altena


Samstag 26. März 2016 - Richter William J. Dobbin
Offene Klasse- Hündin

V3    Neufisternchen´s Abraxa-Hope
V      Antonia-Alba Faundland

Sonntag 27. März 2016 - Richter Lorenzo Giuliano

Offene Klasse - Hündin

V2 Res.-Anw. Dt. Ch. VDH  Neufisternchen´s Abraxa-Hope
SG4                                      Antonia-Alba Faundland


Es war eine tolle Show , herzlichen Dank an das Ausstellungsteam, an die

liebe Gianna , die unsere Antonia vorführte und Conny , die mit ihren

schönen Fotos alles" fest" hielt ;-) !!

 

CACIB Nürnberg 10.01.2016

Abraxa erhielt ein V4,

in der offenen Klasse

 

 

 

Kassel 6.12.15

Abraxa bekam ein V3,

in der offenen Klasse

Expo in Bayern 2015 :

Abraxa - Hope Sg / V2 und wurde auch schönster w/s Neufi

5. Vogtlandschau  2015 Sa. (Richterin: Monika Erber )
Abraxa - Hope / Zwischenklasse V1 und 2.beste Hündin Res.

5. Vogtlandschau  2015  So. (Richterin :Karin Trauhsnig-Payer)
Abraxa-Hope / Zwischenklasse V1

Unsere Abraxa erlief sich am 17.7.15 beim Goldkup in Dänemark, in der Jugendklasse ein V. Wir waren happy.


Am 19.7.15  erhielt Abraxa ein Sg.
Ich bin so stolz auf meine" Prinzessin". Es machte einfach nur Spass, mit ihr im Ring. Der GC war eine Bereicherung und fantastische Zeit für uns,mit ganz lieben Menschen .. Danke ....

30.06.2015

Bei der Jubiläumsausstellung in Norderstedt fühlte man sich herzlichst Willkommen ,die Atmosphäre war sagenhaft , ein soo tolles Miteinander ! Ute Lauer & Helmut Lauer, vielen Dank für euer Engagement ! ! Es war ein fantastisches und unvergessliches Wochenende !!

Neufisternchen`s Abraxa - Hope , Jugendklasse Sa G und So V2, Richterin Sa Elina Haapaniemi (FI) und So Brigitte Greisler (D)

14.06.2015

Heute nahmen wir in Paaren- Glien, eigentlich zum üben, an der Ausstellung teil, bei wahrlich heftigen Temperaturen.

Abraxa - Hope erlief sich ein V1, in der Jugendklasse und wurde auch schönster Junghund .

Zu Hause angekommen ,erreichte uns das Unwetter mit 2 richtig starken Regenschauern, so dass jetzt immernoch 2 Pumpen laufen müssen ,um den Wasserstand hier zu minimieren.

Ein Tag mit Extremen neigt sich langsam dem Ende. Dankeschön auch an Freunde wie, Alfons Abeltshauser, Gabi Abeltshauser und einige mehr, für Rat und Tat ,Aufmunterung, Wegbegleitung .....

Neufisternchen's Abraxa - Hope erhielt, in Syrgenstein, in der Jüngstenklasse der Hündinnin, am 21.09.14 ein V V 2.

Vater : Pomm Teddys Abrax Parming

Mutter: Antonia- Alba Faundland

Richterin : Sabine Wotenick

 

Am 2.08.-3.08.14 waren wir in Treuen zur Ausstellung. Es war die erste Ausstellung für Abraxa- Hope. Sie startete in der Babyklasse. Richterin am 2.08.14 war Frau B.Greisler. Richter am 3.08.14 war Herr Attilla Soos. Beide Tage waren sehr schön.

 

 

 


powered by Beepworld